Ist man in lateinamerikanischen (Tanz-)Lokalen unterwegs, ist Salsa nur einer von vielen Tänzen, die dort gespielt und vertanzt werden. Zu den sinnlichen und romantischeren Tänzen zählen Bachata und Kizomba. Die Kizomba – auch der afrikanische Tango genannt – ist der „jüngste“ Tanz der Salsa-Szene. Erst in den 1980ern und 1990ern entwickelte sich in Angola aus der afrikanischen Semba und dem karibischen Zouk ein neuer, gefühlvoller und führungsintensiver Tanz, der auch viele Elemente des Tango Argentino aufgreift.

Mittlerweile haben sich aus der klassischen Kizomba weitere Genres entwickelt wie beispielsweise Urban Kiz. In unseren Kursen versuchen wir daher nicht nur Technik und Schritte der klassischen Kizomba, sondern auch Elemente der neueren Genres einfließen zu lassen.

10. August 2021
19:30 — 20:30 (1h)

Ballhaus Freiburg – Saal 5

Julia & Sina

ANMELDEN